Das Kinder- und Jugendhaus

Im November 1985, startete der Kinderschutzbund Detmold mit dem Betrieb der

„Villa am Hügel“

in der Humboldtstraße 16 eine neue Form der Kinder- und Jugendarbeit. Unter einem Dach wird seitdem ein Hort für Schulkinder und eine offene Kinder- und Jugendeinrichtung kombiniert betrieben. Diese Verknüpfung verschiedener Nutzungsschwerpunkte in einem Haus- damals als Modell gestartet - wurde von der Universität Bielefeld begleitet und hat sich erfolgreich etabliert. Mit dem ersten Anbau im Sommer 1995, konnte das pädagogische Angebot erstmalig erweitert werden. Im Jahre 2005 nahmen wir zusätzliche Räume in Betrieb um unsere Arbeitsbereiche zu erweitern.

Von hier aus werden alle sozialpädagogischen Angebote, Veranstaltungen und Aktionen koordiniert.