Vereinsgeschichte

Hier geben wir Ihnen einen Überblick über die  Geschiche des Kinderschutzbundes und unserer Wirken für die kleinen Menschen in Detmold:

 


1964: Gründung des Ortsverbandes Detmold
1967: Erste Schularbeitenhilfe am Hiddeser Berg, Betreuter Spielplatz an der Südholzstraße
1969: Familienbetreuung
1970: Vier weitere Gruppen für Schularbeitenhilfe, Schwerpunkte Hiddeser Berg & Gabelsberger Str.
1971: Die ersten festen Räumlichkeiten
1972: Erste Ferienfreizeiten für Kinder aus betreuten und obdachlosen Familien
1973: Betrieb eines “Notkindergartens”, Erste festangestellte Sozialarbeiterin
1974: Erste Familienseminare, Eröffnung des Kleiderladens
1975: Modellhafter Ausbau des Südholzspielplatzes
1976: Erste Ferienspiele
1977: Offizielle Einweihung der Spiel- und Lernstube, “Haus 13” am Hiddeser Berg
1980: Alter Bauwagen zum Spielmobil ausgebaut
1985: 15. April Richtfest an der Villa am Hügel, Mitte November der Einzug in die Kinder- und Jugendeinrichtung mit Modellcharakter (Hort & Jugendzentrum)      
1995:  1. Erweiterungsanbau an die Villa am Hügel
1997: Das Spaßmobil "Villa Winzig" startet mit Spiel und Spaß
1999: In Kooperation mit den SOS-Jugendhilfen Detmold startet das Projekt "GRÜN!" ein Angebot
m Bereich "Ambulante Hilfen zur Erziehung"
2000: "Der Bus" startet in Detmold. Mobile Jugendarbeit in Kooperation mit dem Jugendamt Detmold.
2003: in der Tagesgruppe "GTI" werden Kinder mit besonderem Förderbedarf betreut.
2004:  2. Erweiterungsanbau und Sanierung der “Villa”
2006: Die 2gruppige OGS "Hilda Heinemann" nimmt ihren Betrieb auf.
2007: Einweihung des Snoezelen-Raums
2009: Die Sozialpädagogische Hortgruppe (SoHo) wird etabliert
2010: In Zusammenarbeit mit dem Koordinator für Integration öffnet das "Jugendbüro Heidenoldendorf"
2011: Das Spiel-Therapie-Zimmer ist fertig!
2012: Frühstückstreff für alleinerziehende Mütter & Väter.
2013: "Der Bus" wird verschrottet.
2014: Die SVD spendet einen neuen Bus für die Mobile Jugendarbeit.
          Der Ortsverband wird 50 Jahre alt.